Newsletter abonnieren Jetzt Mitglied werden

Bäuerliches Erbrecht (2020.HoA.HE)

Informationen

Zielgruppe

Buchhalter/Treuhänder, die in der Praxis Erbteilungen, Erbverträge usw. für landwirtschaftliche Unternehmen/Betriebe machen müssen.

Inhalt

  • Wie muss die Erbteilung bei landwirtschaftlichen Unternehmen vorgenommen werden?

  • Wer darf einen landwirtschaftlichen Betrieb übernehmen? Welche Bewilligungen braucht es?

  • Welchen Wert hat dieses Unternehmen? Wie berechnet sich der Ertragswert?

  • Welche Verfügungsmöglichkeiten hat der Erblasser?

  • Was gilt bei lebzeitigen Abtretungen?

  • Gewinnanspruch der anderen Erben

  • Was passiert mit dem Inventar? Welche Sperrfristen gibt es?

  • Die Folgen bei einem späteren Verkauf

  • Realteilungs- und Zerstückelungsverbot, was bedeutet dies für den Buchhalter/Treuhänder?

  • Wie sieht es aus, wenn die Immobilien dem bäuerlichen Bodenrecht entzogen werden?

  • Welchen Einfluss hat das Raumplanungsrecht?

  • Welche gesetzlichen Vorkaufsrechte bestehen?

  • Wann ist es sinnvoll, ein Rückkaufsrecht vertraglich festzulegen?

  • Wann ist eine Pacht als Erbteilung sinnvoll?

  • Regelung des Wohn- und Nutzniessungsrechts

  • Wie wird die Erbteilung geregelt, wenn mehrere Erben den landwirtschaftlichen Betrieb übernehmen wollen?

  • Darf ein landwirtschaftliches Unternehmen freiwillig versteigert werden?

  • Was sind die gesetzlichen flankierenden Massnahmen bei der Erbteilung und was muss der Buchhalter/Treuhänder dabei beachten?

Kosten

CHF 1'180.00 inkl. MWST und Unterlagen

Kurszeiten

  1. & 8. September 2020 - 08.30 bis 17.30 Uhr

Weiterbildungsanerkennung: EXPERTsuisse 16 Stunden | Treuhand Suisse 2 Tage.

Dokumente

Daten

  • 07.09.2020
  • 08.09.2020

Höchste Fachkompetenz bieten

  • Eitel Paul Prof. Dr. iur., Ordinarius für Privatrecht an der Universität Luzern, Bracher und Partner AG, Solothurn

Durchführungsort

veb.ch, Talacker 34, 8001 Zürich

Jetzt anmelden Zurück zu den Veranstaltungen