Newsletter abonnieren Jetzt Mitglied werden

83. Genervalversammlung von veb.ch im Mariott Hotel Zürich

Über die Steuerentwicklung, digitale Zukunft und die politische Situation in Europa

Am 20. Juni 2019 war das Hotel Marriott in Zürich Austragungsort für die 83. Generalversammlung von veb.ch, dem grössten schweizerischen Verband für Rechnungslegung, Controlling und Rechnungswesen. Bereits zur Tradition geworden sind die Referate vor Beginn der Generalversammlung - dieses Jahr konnte der Verband gleich drei Referenten begrüssen. Rechtsanwalt und dipl. Steuerexperte Branko Balaban gab den rund 220 anwesenden Mitgliedern und Gästen einen Einblick in das komplexe Thema der Steuerentwicklung. Interessante Ergebnisse der Studie "Digital Switzerland" präsentierte Peter Herger, Vorstandsmitglied und Mitinhaber der PROFFIX Software AG. "85 % der Schweizer Unternehmen sind digitale Dinosaurier", sagte Peter Herger. Ein Grund für veb.ch, passende Weiterbildungen anzubieten. Humorvoll und anschaulich berichtete Ständerat Daniel Jositsch über das eher ernstere Thema des institutionellen Abkommens mit der EU. Das Abkommen bilde eine Brücke zwischen zwei schwimmenden Inseln. "Egal, wie man zum Abkommen stehe, das Wichtigste ist, dass man aus der aktuell verfahrenen Situation endlich herauskommt", sagte Jositsch.

Nach den spannenden Referaten eröffnete veb.ch-Präsident Herbert Mattle die 83. Generalversammlung und präsentierte den Jahresbericht 2018. Veränderungen gab es dieses Jahr im Vorstand: Für Roland Vannoni, langjähriges Vorstandsmitglied und Vizepräsident wurde ohne Gegenstimmen Susanne Grau, Expertin in Rechnungslegung und Controlling, in den Vorstand gewählt.